Die Drei von der SED – Brandenburg/Havel hat keine Wahl

Am 11.September sollen sich die Wähler der Stadt Brandenburg/Havel für ein neues Stadtoberhaupt entscheiden.

Aber kann der Wähler wirklich entscheiden? NEIN! Das Angebot rekrutiert sich aus drei ehemaligen SED-Mitgliedern. Der Eine, Alfredo Förster, tritt für die Nachfolgepartei der SED, Die LINKE an. Herr Langerwisch, fühlt sich heute der SPD nah, hat aber ein großes Problem. Der frühere Polizeichef und jetzige Mitarbeiter des Innenministeriums unterhielt zu DDR-Zeiten Kontakte zum MfS. Heute sagt er, dass diese beruflich einfach notwendig waren.

Und die dritte Kandidatin der CDU, Oberbürgermeisterin Thiemann, kann auch auf ein Parteibuch der SED verweisen.

Ministerpräsident Platzeck sagt, dass Menschen eine zweite Chance bekommen sollten. In Brandenburg/Havel treten nur zweite Chancen an. Denkbar ist dieses nur durch Platzecks Stasi-Koalition.

Platzeck und Rot-Rot haben es geschafft, dass dies Normalität darstellen soll. Dass hinter diesen Kandidaturen Strategie steckt, möchte heute noch keiner wahrhaben.

Diese Personen habe jede Veränderung mitgemacht. Opportun in der DDR, sagten sie sich irgendwann in der DDR mit ihrer  Partei von Stalins Greueltaten los. Sie haben alles getan, um in der DDR Karriere zu machen. Sie passten sich jeder denkbaren Situation an. Und so meisterten sie auch die Deutsche Einheit, die sie für sich als Wende proklamieren.

Diese Leute sollen sich mit dem Jahr 1989 verändert haben?  Menschen, die die  führende Partei der DDR vertreten haben, wollen heute die Repräsentanten des Rechtsstaats sein? Alle diese Leute wollen sich zu Demokraten entwickelt haben?

Brandenburg/Havel hat die Wahl. Pest oder Cholera. Das ist keine Wahl.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s