CDU fordert in Brief erneut Aufklärung zum Flughafen

Potsdam (dpa) Die CDU in Brandenburg hat am Dienstag erneut in einem offenen Brief Aufklärung von Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) zur geplatzten Eröffnung des künftigen Hauptstadtflughafens gefordert. Viele Fragen aus seinem ersten Brief von Mitte Mai seien nach wie vor unbeantwortet, schreibt der stellvertretende Fraktionschef der CDU, Dieter Dombrowski, darin. Er will darin wissen, wie hoch die Gesamtkosten für die Fertigstellung des Flughafens sein werden und ob Brandenburg einen Nachtragshaushalt wegen entstehender Mehrkosten braucht.

Die offenen Briefe dienten dazu, dass Platzeck seiner Aufgabe als stellvertretender Aufsichtsratschef des Flughafens nachkommen könne, sagte der CDU-Politiker. Antworten erwartet Dombrowski im Hauptausschuss des Landtags. Interne Spitzenrunden mit der Landesregierung lehnte er dagegen erneut ab.

 Die Opposition aus FDP und Bündnis 90/Die Grünen stimmten einer Gesprächsrunde aus Mitgliedern der rot-roten Landesregierung und Fraktionsvertretern dagegen zu. Staatskanzleichef Albrecht Gerber (SPD) hatte in der vergangenen Woche die Spitzen und Fachpolitiker der Fraktionen zu nicht-öffentlichen Gesprächen eingeladen.

Lesen Sie hier die Presseerklärung der CDU Brandenburg!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s