Platzeck sagt Reise nach London ab

Potsdam (thi) Terminprobleme, so lautet die offizielle Begründung der Staatskanzlei, warum Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) am Wochenende nicht nach London fährt. Dabei war die Reise, gemeinsam mit Sportministerin Martina Münch (SPD), lange geplant. Es galt vor allem den Potsdamer Kanuten, die traditionell zu den fleißigsten Medaillensammlern Deutschlands gehören, persönlich bei Olympia den Rücken zu stärken.

Ob die unerwarteten Termine sich wirklich so unabwendbar in den Kalender geschoben haben, wird indes in Potsdam bezweifelt. Die Terminvorschau der Staatskanzlei sieht zumindest für den öffentlichen Teil erst wieder am Dienstag nach Ende der geplanten Reise Veranstaltungen mit dem Regierungschef vor.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier!

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s