Kurs halten!

Robert Bachmann – Politik für die Mitte

Der erste Schritt für die vermutete Neuausrichtung der CDU Brandenburg scheint getan. Dieter Dombrowski wurde mit dem knappen Ergebnis von 11:8 zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Das Ergebnis spricht Bände, zeigt es doch sehr wohl auf, dass es für den bisherigen Kurs von Saskia Ludwig durchaus Anhänger gibt. Aber diese Veränderung war, wenn auch knapp, so gewünscht.

Über den neuen Kurs der CDU wird viel spekuliert. Einerseits versichert Dombrowski, weiterhin Rot-Rot im Visier zu haben. Auf der anderen Seite schließt er auch eine künftige Koalition mit der SPD nicht aus, sollte man sich in Sondierungsgesprächen nach der nächsten Wahl näher kommen.

Und im Gespräch mit dem rbb hebt er hervor, dass es in der SPD viele Unzufriedene gäbe, die Rot-Rot nicht möchten. Da muss man dann aber auch fragen, warum die SPD überhaupt eine Koalition mit den Kommunisten der DDR macht und dabei ihre Ehre verkauft. Und wie geht es zusammen, dass die CDU, hier Dombrowski, es für möglich hält, eben mit jenen zu regieren, die Kommunisten und Stasi-Mitarbeiter bis heute noch hofieren? Die CDU und Dombrowski lassen da einige Fragen offen.

Und Rot-Schwarz sollte bitte auch nicht die einzige Option sein. Nach der Wahl 2014 könnten sich auch andere Optionen für die CDU ergeben.

Der SPD mit Umschmeichelungen daher zu kommen, ist wenig glaubhaft. Die CDU sollte Kurs halten. Gegen Kommunisten und jedwede Unterstützer und Schönredner von Diktatur und SED.

Robert Bachmann

Lesen Sie auch das Interview im Tagesspiegel!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s