Boykott oder Schizophrenie?

Platzeck arbeitet gegen das Land

Robert Bachmann - Politik für die Mitte
Robert Bachmann – Politik für die Mitte

Nun ist er durchgeknallt. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates des BER und gleichzeitig Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck, will ein komplettes Nachtflugverbot zwischen 22 Uhr und 6 Uhr verhängen. Wohlgemerkt für einen Flughafen, der auch wegen seiner Unfähigkeit, noch nicht einmal existiert.

Realitätsverlust, Schizophrenie oder gar Boykott sind Begriffe, die einem dabei in den Sinn kommen. Ich vermag nicht einzuschätzen, was den Landesfürsten da mal wieder geritten hat. Man kann nur vermuten. Platzeck will relativ zügig die Verantwortung für dieses Großprojekt loswerden. Der Verlust des Postens des Aufsichtsratsvorsitzenden scheint kalkuliert.

Er hat sich mal wieder selbst überfordert, wie schon damals bei der Übernahme des SPD-Vorsitzes. Platzeck will Ruhe. Landtagswahlen stehen an. Er will noch einmal Landesvater werden. Dafür scheint es ihm billig, das Großprojekt BER in Frage zu stellen. Da steht dann doch die Macht vor dem Landeswohl und man kommt den abstrusen Wünschen des Koalitionspartners nach.

Platzeck muss es wissen. Die Gegenstimmen aus der Opposition sind bis dato auch sehr mager. Das Land hat scheinbar keinen besseren Ministerpräsidenten verdient. Die unsägliche Regierung aus SED und SPD scheint immer noch Anklang zu finden.

Schöneburg, Tack und Markov sind wohl immer noch Garanten für Platzeck und Konsorten.  Arme SPD. Armes Land!

Robert Bachmann – Politik für die Mitte

Advertisements

Ein Kommentar zu „Boykott oder Schizophrenie?

  1. Das ganz Deutschland nicht sieht was bei Berlin Flughafen los ist ist das bedauerliche. STASI-Seilschaften lassen Deutschland zu Ader und versorgen sich ordentlich… die Wessis korrumpiert und gekauft bis Anschlag. Solange fließt fließt. Weder Wowi noch er noch der Ramsauer haben eine Spur Kompententz im Nauen… WAS wollen die drei beaufsichtsraten… währenddessen wird gepfuscht, experimentiert man mit Rachabzug über Fußboden !?? Das hat noch nirgendwo in der Welt funktioniert… warum wurde von der Bauleitung nicht verlangt vorher am Model TÜF abnehmen zu lassen.. irgendwo anders in anderer Zeit wären die an die Wand gestellt und erschossen seit Bauleitung und Architekten vorne weg und mit denen die ihn beauftragt häötten. Schande fällt auf Bauinginieurkunst Deutschlands. Wann wird er endlich gegangen !??

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s