Nina, Nina, tam kartina eto traktor i motor

Der Förderer der Tschekisten wird nun zum Traktoristen – Die BZ berichtet

Platzeck-Traktor_43959927Gerade hatte er seinen Rücktritt als Ministerpräsident zum 28. August angekündigt, da überrascht Matthias Platzeck (59, SPD) schon mit seinen neuen Lebensplänen. Der Landesvater will Traktorist werden.

Auf seiner Abschiedstour durch die Mark besuchte Platzeck am Samstag das 5. Trecker-Treffen in Philadelphia, einem Ortsteil von Storkow (Oder-Spree). Gemeinsam mit 15.000 Schaulustigen bestaunte er dort 670 Maschinen. Dabei outete sich der Büromensch Platzeck als Traktor-Liebhaber. Auf einigen Geräten saß er Probe. Dann tuckerte er in Philadelphia mit einem Schlepper über die Festwiese wie ein richtiger Landwirt.

Platzeck zieht aufs Land

Stadtmensch Matthias Platzeck will aufs Land ziehen. In der Uckermark lässt sich der frühere Deichgraf gerade ein Haus bauen. Und eine seiner ersten Anschaffungen werde ein Traktor sein, erklärte er beim Probesitzen in Storkow. Das alles habe er schon mit seiner Frau besprochen.

Aus gesundheitlichen Gründen gibt Platzeck Ende August seine politischen Ämter auf. Nachfolger als Regierungschef soll Innenminister Dietmar Woidke (SPD) werden. Auch der künftige Ministerpräsident zeigte sich bei dem Treffen als echter Treckerfan. Freudestrahlend erklärte Woidke, dass er mit Landmaschinen aufgewachsen sei. „Ich kann auch melken, aber das wird hier ja heute nicht gebraucht“, sagte der studierte Agraringenieur.

Lesen Sie den Original-Artikel auch auf bz-berlin.de!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s