Woidke sieht bei Wahlsieg weiter Rot-Rot

Im Falle eines Wahlsiegs bei der Landtagswahl in Brandenburg sieht Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) keinen Anlass, sich einen neuen Koalitionspartner zu suchen.

Dietmar Woidke. Woidke will weiter mit den Linken regieren. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv (Quelle: dpa)
Dietmar Woidke. Woidke will weiter mit den Linken regieren. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv (Quelle: dpa)

(dpa) „Aus der Erfahrung der aktuellen Regierungsarbeit gibt es keinen Grund, den Partner zu wechseln“, sagte Woidke in einem Interview mit dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Die SPD regiert das Land seit der Wahl 2009 zusammen mit den Linken. „Die Regierungsarbeit in der rot-roten Konstellation hat sehr gut geklappt“, so der Politiker. Brandenburg wählt am 14. September einen neuen Landtag.

Zweifel äußerte Woidke an der Regierungsfähigkeit der Christdemokraten. „Für mich ist nicht beantwortet, wie stabil die Verhältnisse in der märkischen CDU sind.“ Bedenklich sei auch, dass der CDU-Landesvorsitzende Michael Schierack eine Zusammenarbeit mit der europakritischen AfD nicht ausschließe. Für eine Koalition sei neben Verlässlichkeit auch Vertrauen notwendig. „Und Herrn Schierack kenne ich bislang nicht näher“, sagte Woidke.

Das vollständige Interview lesen Sie im gedruckten Tagesspiegel am Sonntag!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s