Auf Jungenfang

Erstmals wählen in Brandenburg auch 16-Jährige den neuen Landtag. Die Parteien wollen ihnen imponieren.

WahlkreuzEine dicke Katze räkelt sich besoffen auf einer Decke. Das Tier streckt seine Pfoten in die Höhe, neben ihm liegt eine leere Bierflasche. „Sonntags wieder mal verkatert?“ steht über dem Bild. „Mach Briefwahl und schlaf aus.“ So kann das enden, wenn Politiker versuchen, einen jugendlichen Eindruck zu machen. Oder Eindruck auf Jugendliche.

Das Motiv mit der alkoholisierten Mieze findet sich auf Postkarten, die Brandenburgs SPD in diesen Wochen verteilt. Sie will damit um junge Wähler buhlen. Denn an der Landtagswahl am 14. September dürfen zum ersten Mal auch 16- und 17-Jährige teilnehmen. Das gab es in Deutschland erst ein einziges Mal – 2011 in Bremen. Aber noch nie in einem Flächenland.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag auf zeit.de!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s