Görke-Rücktitt noch kurz vor der Wahl?

Dümmer geht’s nimmer.

Robert Bachmann - Politik für die Mitte
Robert Bachmann – Politik für die Mitte

Da hat der Finanzminister Görke seinen Parteikumpanen zum Fotografieren seiner tollen Sommertour engagiert. Bezahlt vom eigenen Ministerium. Prompt gibt es natürlich Kritik aus der Opposition. Zudem verwendet eben jener Görke die selben Fotos auf der Wahlkampfseite für seine Person.

Nach aller Kritik bekommt er Angst. Lässt den Vertrag rückabwickeln, zahlt selbst den Krämer und glaubt, es sei damit erledigt.

Aber dem ist nicht so. Das Amt wurde missbraucht. Die benannten 700€ Honorar für Krämer wirken dabei eher lächerlich. Die Verquickung von Amt und Partei ist aber offensichtlich. Schadenswiedergutmachung macht das Unrecht nicht ungeschehen.

Minister mussten schon wegen ähnlicher Vergehen ihr Amt aufgeben. Ex-Bildungsminister Rupprecht (SPD) musste am Ende gehen, weil er sein Dienstfahrzeug für den Winterurlaub gegen einen wintertauglichen PKW getauscht hatte. Auch Rupprecht zahlte nach. Am Ende musste er gehen.

Eine Frage der Zeit. Die Schwerpunktstaatsanwaltschaft zur Bekämpfung von Korruptionskriminalität in Neuruppin wird womöglich ermitteln.

Ein Rücktritt Görkes scheint angesichts der bevorstehenden Landtagswahl schwierig, aber er ist nicht ausgeschlossen.

Und Ministerpräsident Dietmar Woidke hält sich raus. Ganz der Platzeck.

Robert Bachmann

Politik für die Mitte

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s