Ultimatum.

Es scheint ja so gewollt.

Wahlkreuz(abwahl2014) Weder Finanzminister Görke (Die Linke), noch der Ministerpräsident äußern sich zum Fall Görke/Krämer. Das ist in Zeiten des Wahlkampfes wahrscheinlich normal.

Aber hier wurde Recht gebrochen. Und das darf so nicht im Raume stehen bleiben. Es geht nicht um die Summe von 700€, es geht um die Sache. Derartige Verquickungen gehen nicht. Görke hat Bilder auf seiner Wahlkampfseite gepostet, die auf Kosten des Steuerzahlers entstanden sind. Die rückwirkende Vertragsauflösung hat keine Relevanz.

Herr Görke, offenbaren Sie sich! Wir kennen die Fakten. Angesehene Verwaltungs- und Verfassungsjuristen haben uns bestätigt, dass Ihr Fehltritt rücktrittswürdig wäre.

Letzte Chance, zeigen Sie sich selbst an oder treten Sie zurück! Noch haben Sie  es in der Hand.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s