Platzeck nach Russland-Auftritt bei „Jauch“ wieder in der Kritik

Jan Redmann: Platzeck belastet Verhältnis zu Polen

Matze
Matthias Platzeck. Matthias Platzeck (SPD) bei Günther Jauch. Foto: Paul Zinken/Archiv (Quelle: dpa)

Brandenburgs früherer Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) ist erneut wegen seiner Haltung zu Russland in die Kritik geraten. Er habe sich am Sonntagabend in der ARD-Sendung „Günther Jauch“ einseitig auf die Seite des russischen Präsidenten Wladimir Putin gestellt, sagte am Dienstag in Potsdam der parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Jan Redmann. Der frühere SPD-Chef hatte in der Sendung erneut für den Dialog mit Moskau und mehr Differenzierung in den Beurteilungen geworben. Spekulationen über eine mögliche Beteiligung des Kreml an der Ermordung des Kremlkritikers Boris Nemzow nannte Platzeck „skurril“.

Redmann forderte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) dazu auf, sich von seinem Amtsvorgänger zu distanzieren, da dieser als Repräsentant des Landes mit seinen Äußerungen das Verhältnis zum Nachbarland Polen belaste. Dort sorge man sich wegen Russland.

Platzeck ist auch Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums. In der Vergangenheit war er bereits mit Äußerungen zur russischen Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim auf deutliche Kritik gestoßen. Später räumte er ein, dass seine Forderung, die Annexion nachträglich zu legalisieren, missverständlich gewesen sei.

Ein Kommentar zu „Platzeck nach Russland-Auftritt bei „Jauch“ wieder in der Kritik

  1. Im Satiremagazin“Eulenspiegel“ war eine Karikatur Mathias Platzeck
    in Verkleidung,mit der Überschrift:Ivan Platzoff der letzte Russe,meine Pflugschar heißt Katuscha,im einsamen Dorf Wünsdorf
    .Komm mit nach Donezk,Dank sei Dir Wladimir.Gibt es da noch was hinzuzufügen?Ein besserer Vladimir Putler als das Original!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s