4. Montags-Demonstration

– Zukunft braucht Erinnerung! –

am 04. Januar 2010 um 18:00 Uhr in Potsdam


Lengsfeld prangert „DDR“ Verklärung an!


Innenstadt – Noch immerhin 150 Demonstranten trotzten der Kälte und protestierten gestern Abend auch Wochen nach der Bildung der neuen Landesregierung gegen Rot-Rot in Brandenburg. Allerdings haben sich die Teilnehmerzahlen der vierten Montagsdemonstration gegen Rot-Rot damit mehr als halbiert im Vergleich zum ersten Protest, im Dezember als 400 Demonstranten gegen stasi- belastete Landtagsabgeordnete der Regierungskoalition protestiert hatten.

Prominente Redner wie die einstige Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld als auch der CDU-Landtagsabgeordnete Dieter Dombrowski ermunterten die Teilnehmer der Kundgebung, nicht in ihrem Protest nachzulassen. Lengsfeld erklärte, „die Linke sei immer noch die alte SED“ und erinnerte an das Potsdam vor 20 Jahren, „als das Hollanderviertel leer gezogen war und die SED die Häuser abreißen wollte. Wie würde Potsdam heute aussehen, wenn die SED noch 20 Jahre hätte regieren können“, fragte sie. Dass die brandenburgische Landeshauptstadt heute selbst bei Prominenten wie Wolfgang Joop, Matthias Döpfner oder Friede Springer so beliebt sei, zeige vielmehr, dass die alte Koalition im Land aus SPD und CDU „erfolgreich“ gewesen war, so Lengsfeld, die auch CDU-Mitglied ist. Sie kritisierte das im rot-roten Koalitionsvertrag geschriebene Versprechen, „dass es mit dieser Koalition keine Verklärung der DDR geben wird“. Doch mit diesem Satz existiere bereits Verklärung, so Lengsfeld, „denn es fehlt das Wort Diktatur“. Die Ex-Bürgerrechtlerin und heutige Berliner Christdemokratin mahnte vor allem Aufklärung über die verschwundenen „24 Milliarden D-Mark SED-Parteivermögen“ an. Linke Spitzenleute wie Gregor Gysi und Lothar Bisky wissen, wohin das Geld in der Wendezeit geschafft wurde, verweigerten die Aussage“, erinnerte sie an eine Untersuchungskommission aus den 90er Jahren.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Dieter Dombrowski – der betonte, „nicht als brandenburgischer Generalsekretär zu sprechen“ – setzte sich mit der von Ministerpräsident Matthias PLatzeck (SPD) geforderten Versöhnung auseinander. „Als Christ sage ich, dass es keine Vergebung ohne Umkehr geben kann“, so Dombrowski. Bislang habe er allerdings nur Lippenbekenntnisse statt Umkehr von stasi-belasteten Linke-Mitgliedern gehört. Der CDU-Landtagsabgeordnete erregte bei der konstituierenden Sitzung des neuen Landtags Anfang November 2009 Aufsehen, als er zur Vereidigung von Platzeck in Stasi-Häftlingskleidung erschienen war. Dombrowski saß zu DDR-Zeiten wegen versuchter Republikflucht zwei Jahre im Cottbuser Stasi-Gefängnis.

Gestern auf der Potsdamer Demonstration gegen die rot-rote Landesregierung sagte Dieter Dombrowski, er freue sich, dass mit Ulrike Poppe endlich auch das Land Brandenburg eine Stasi-Beauftragte hat. „Ich hoffe, dass nun nach 20 Jahren nicht mehr nur über Täter wie bisher, sondern vor allem über die Opfer der DDR-Diktatur und der Staatssicherheit gesprochen wird.“

(Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten vom 05.01.2010 von Kay Grimmer)

Ex-Bürgerrechtlerin gegen Verklärung. Vera Lengsfeld, heute Mitglied der CDU, mahnte auf der Kundgebung gegen die rot-rote Landesregierung Aufklärung über verschwundene SED-Gelder an. Foto: Andreas Klaer



Redner:

1.) Dr. Hans Dieter Bachmann (Parteilos – Arzt aus Neuruppin)

2.) Dieter Dombrowski (CDU – Abgeordneter des Brandenburger Landtags und Generalsekretär der CDU Brandenburg)

Links:

http://www.dieter-dombrowski.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Dombrowski

http://www.landtag.brandenburg.de/de/parlament/abgeordnete/dombrowski_dieter/395342?_referer=395887

3.) Dr. Richard Buchner (SPD Mitglied – 2. Vorsitzender der Gedenk- und Begegnungsstätte Ehemaliges KGB-Gefängnis Potsdam e.V., Vorstandsmitglied der UOKG – Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft e. V.)

Links:

http://www.kgb-gefaengnis.de/site.php

http://www.uokg.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/UOKG

4.) Kerstin Kuzia (Mitglied des Fördervereins der Initiativgruppe Zeitzeuge e.V. und Jugendwerkhof Torgau e.V.)

Links:

http://www.jugendwerkhof-torgau.de/index2.html

http://www.mauersegler09.de/zeitzeugen/kerstinkuzia/

5.) Vera Lengsfeld (Bürgerrechtlerin & CDU Mitglied)

Links:

http://www.vera-lengsfeld.de/home.php

http://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld

Andacht in der Friedenskirche zu Potsdam:

http://evkirchepotsdam.de/frieden/system.asp?target=/&template=main.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Friedenskirche_(Potsdam)


1.) Ute Arndt-Hering (Pfarrerin)

2.) Pfarrer Ralf Urban (von der Nehemia Gemeinde Potsdam)

Link:

http://www.neg-potsdam.de/


Links Medien:

http://www.orb.de/brandenburgaktuell/archiv/index.media.!etc!medialib!rbb!rbb!aktuell!aktuell_20100104_eins.html

http://www.pnn.de/potsdam/250234/

(auch mit Bildern!)

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display.154+M5137eefdab7.0.html

(Artikel von Vera Lengsfeld)

http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/doppeltagebuch_1990_2009_1_5_januar/

http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1331075/Montags-Demo-gegen-Rot-Rot-in-Potsdam.html

Advertisements