9. Montags-Demonstration

– Keine Spitzel in deutsche Parlamente! –

am 08. Februar 2010 um 18:00 Uhr in Potsdam

Innenstadt – Scharfe Angriffe auf Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) gab es am Montagabend auf der nunmehr neunten Demonstration gegen die rot-rote Landesregierung. Zur Kundgebung vor dem Nauener Tor hatten sich allerdings nur noch 60 Teilnehmer eingefunden, nur noch ein Bruchteil der ersten Demos mit mehr als 300 Protestlern. Neben Platzeck, der für seine Bezeichnung seiner Kritiker als „Revolutionswächter“ angegriffen wurde, stand auch die designierte Linke-Bundesvorsitzende Gesine Lötzsch in der Kritik, die vor einigen Tagen für die Duldung früherer Stasi-Mitarbeiter in Parlamenten und sogar Ministerämtern plädiert hatte.

Der Mitinitiator der Demonstration, Robert Bachmann, warf Platzeck im Hinblick auf den Gebrauch des Wortes „Revolutionswächter“ vor, er habe „die Lage nicht mehr im Griff“. Bachmann sagte weiter, Platzeck sei „nicht Aufklärer, sondern Verklärer“, wenn er weiterhin behaupte, es habe nur zwei Stasi-Fälle in der rot-roten Koalition gegeben. Zwar gab es in der Tat nur zwei neue Stasi-Fälle nach der Landtagswahl, doch wirkten in der rot-roten Landesregierung weit mehr ehemalige Mitarbeiter der Staatssicherheit mit. Bekannteste Vertreter sind die Linke-Politiker Kerstin Kaiser und Thomas Nord. Bachmann gestand zwar zu, „dass jeder eine zweite Chance verdient“ habe, „sie sollen unter uns leben“, erlaubte er den ehemaligen Stasi-Mitarbeitern, „aber sie sollten politisch stigmatisiert werden, sie sind politische Verbrecher“.

Das einstige CDU-Mitglied Volkmar Näder, der bei vergangenen Demonstrationen durch sein „Stazis“-Transparent für Diskussionen gesorgt hatte, bekräftigte den Vergleich von Staatssicherheit und Nazis, „der ist durchaus gewollt“, schließlich sei in der DDR „40 Jahre lang Volksverhetzung betrieben worden“. Platzecks Äußerung von „Revolutionswächtern“ bezeichnete er vor den Kundgebungsteilnehmern als „Beleidigung für uns alle“.

(Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten vom 09.02.2010 von Kay Grimmer)

Redner:

1.) Robert Bachmann (Parteilos)

2.) Volkmar Näder (ehem. CDU Mitglied und Stadtverordneter der Stadt Potsdam)

3.) Dr. Richard Buchner (SPD Mitglied – 2. Vorsitzender der Gedenk- und Begegnungsstätte Ehemaliges KGB-Gefängnis Potsdam e.V., Vorstandsmitglied der UOKG – Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft e. V.)

Links:

http://www.kgb-gefaengnis.de/site.php

http://www.uokg.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/UOKG

Andacht unter freien Himmel vor der St. Peter und Paul Propsteikirche:

Links:

http://www.peter-paul-kirche.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/St._Peter_und_Paul_(Potsdam)

1.) Ute Arndt-Hering (Pfarrerin)

2.) Pfarrer Ralf Urban (von der Nehemia Gemeinde Potsdam)

Link:

http://www.neg-potsdam.de/


Links Medien:

http://www.pnn.de/potsdam/261883/

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ziel/604050/DE?search=extended&zeitraum=Alle+Jahre&datum_eingabe=kreuz&tag_eins=9&monat_eins=2&jahr_eins=2010&tag_zwei=9&monat_zwei=2&jahr_zwei=2010&lokalausgabe=Alle+Lokalausgaben&suchbegriff=gegen+revolutionswächter+vergleich&suchbegriff_reihe=&suchbegriff_ja=&suchbegriff_nein=&search=extended&id=2039721

Advertisements